Stadt Bünde

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Bahnhofstraße mit Laurentiuskirche Steinmeister Wellensiek DenkmalSteinmeisterparkFeuerwehr1000 Räder
Sie befinden sich hier:  > Aktuelles

Inhaltsbereich






Mädchenmerker für das Schuljahr 2017/2018 erschienen | 29. 08. 2017


Der Mädchenmerker für das Schuljahr 2017/2018 mit neuem »Outfit« wird auf dem Foto präsentiert von der Auszubildenden der Stadt Bünde Frau Heinsch und der Gleichstellungsbeauftragten Frau Bethke. Ein neues „Outfit“ hat der Mädchenmerker Kreis Herford bekommen. Der besonders auf die Berufswahl für Mädchen ab der 8. Klasse bezogene Kalender für das Schuljahr 2017/2018 wird vom AK der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Herford in Zusammenarbeit mit den Gleichstellungsstellen in NRW herausgegeben.
Anregungen zur Berufswahl, ein „Berufswahlfahrplan“ und Verdienstmöglichkeiten in verschiedenen Berufen auf dem Weg zum passenden Beruf sind enthalten, wie auch Tipps zu Vorstellungsgesprächen und Online-Bewerbung, Infos zum Freiwilligen Sozialen/ökologischen Jahr, zum Bundesfreiwilligendienst, zu Berufskollegs, Studienmöglichkeiten, Zeiten im Ausland und Berufsportraits.
Kritische Artikel informieren über Hasskommentare im Internet, K.O.-Tropfen, pinkstinks, Zwangsheirat, den Mythos Jungfernhäutchen, Faire Kleidung, Klimaschutz und die Umweltbelastung Einwegbecher. Wahlrecht, Teilzeitberufsausbildung, Mädchen mit Behinderung und Berufswahl, Frau als Familienernährerin, Sintis und Roma, Buchtipps, Lissy-Net sind weitere Themen, die im neuen Mädchenmerker zu finden sind. Außerdem finden Mädchen und junge Frauen Adressen und Hinweise zu Schutz- und Hilfeeinrichtungen im Kreis Herford und Adressen von regionalen Jugendzentren, Beratungsstellen und Büchereien.

 

Der kostenlose Kalender wird vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW gefördert und Beratungsstellen und Institutionen aus dem Kreis Herford beteiligen sich an den Kosten.

In Bünde wurde der Mädchenmerker an die weiterführenden Schulen verteilt. Wer trotzdem leer ausgeht, kann sich an die Gleichstellungsstellen im Kreis Herford wenden, in Bünde an Frau Bethke, Telefon 05223 161-275. Wenige Exemplare gibt es auch im Bürgerbüro und in der Stadtbücherei Bünde.