Stadt Bünde

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

Bahnhofstraße mit Laurentiuskirche Steinmeister Wellensiek DenkmalSteinmeisterparkFeuerwehr1000 Räder
Sie befinden sich hier:  > Hilfe für Flüchtlinge > Stadtteilbüros

Inhaltsbereich


Das Bild zeigt das Willkommensschild zu einem Stadtteilbüro
In den zwei Bünder Stadtteilbüros werden die ankommenden Flüchtlinge in unmittelbarer Nähe der Unterkünfte begrüßt und betreut. Darüber hinaus hat die Stadt Bünde dort Räume für Integrationangebote und Begegnungen eingerichtet. Hauptamtlichen sowie auch ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern können die Räumlichkeit für ihre Flüchtlingsarbeit nutzen.


 

Treffen der »Offenen Werkstatt für Frauen« im Stadtteilbüro Kleiststraße |


Das Bild zeigt Frauen in der Offenen Werkstatt für geflüchtete Frauen im Stadtteilbüro Kleiststraße mit ehrenamtlich tätigen Bünderinnen. Das letzte Treffen der „Offenen Werkstatt für Frauen“ im Stadtteilbüro Kleiststraße war besonders besucht (siehe Foto). Viele neu in Bünde angekommene geflüchtete Frauen waren anwesend, einige mit ihren Kindern. Sie ließen sich an diesem Mittwoch ein leckeres Frühstück schmecken.

Die „Offene Werkstatt für Frauen“ bietet jeden Donnerstag von 9.30 bis 12.00 Uhr im Stadtteilbüro in Hunnebrook die Möglichkeit zum Austausch in ungezwungener Runde. Es wird gestrickt, gehäkelt, genäht, gewebt, Kleidung repariert oder auch gezeichnet.
Dabei herrscht ein buntes Sprachgewirr, denn die Frauen kommen u. a. aus Syrien, Ägypten, Indien, dem Iran, Aserbaidschan, Sri Lanka, Nigeria, Afghanistan, Armenien, dem Libanon und dem Irak.

Iniitiert und begleitet werden die Werkstatttreffen von einem Team von sehr engagierten ehrenamtlich tätigen Bünderinnen. Sie ermöglichen dies wichtige Angebot für die Frauen und vermitteln nebenbei Anfänge der deutschen Sprache.

Fragen zur „Offenen Werkstatt für Frauen“ werden unter der Telefonnummer 05223 9859946 beantwortet.