Hilfsnavigation
Museum Bünde
Seiteninhalt

08.11.2019

Exponat des Monats November 2019

In diesem Monat präsentiert das Museum Bünde ein Kalksteingeröll mit Löchern, die von einer Steindattel stammen.

Objekt: Kalksteingeröll mit Löchern, die von der Steindattel, einer Bohrmuschel Litho-phaga litophaga, in das Gesteinsstück getrieben wurden.
Fundort: Thyland, NW-Jütland, Dänemark
Datierung: Kreidezeit

Die Steindattel kommt an den Küsten des östlichen Atlantiks von der Iberischen Halbinsel bis zum Senegal einschließlich der Küstenbereiche des Mittelmeeres vor. Auch die im Roten Meer lebende Population von Lithophaga wird der Art Lithophaga lithophaga zugerechnet.
Die Tiere bohren mit Hilfe eines vom Mantel ausgeschiedenen Sekretes in Kalkstein. Die keu-lenförmigen Höhlungen kommen von der Niedrigwasserlinie bis in etwa 100 Meter Wassertiefe vor. Sie ernähren sich von Plankton, das sie mit Hilfe der Kiemen aus dem Wasser filtrieren. Sie verlassen die selbst gebohrten Höhlungen zeitlebens nicht mehr.


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren