Hilfsnavigation
Museum Bünde
Seiteninhalt

27.06.2018

Neue Aktion im Museum Bünde: Exponat des Monats

Das Museum Bünde stellt ab nun jeden Monat ein Exponat aus seinem „versteckten“ Sammlungsbestand der Öffentlichkeit vor.
Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Fabelhafte Wesen – Mythen und Geschichten“ sowie zum „Heiden-Spektakel“ (am Samstag, 30.6. bzw. Sonntag, 1.7.2018 im Museumsgarten) stellt das Museum Bünde das Exponat des Monats Juli vor:
Es handelt sich um zwei handgeschmiedete Schwerter unbekannter Herkunft. Die Ausarbeitung der Griffe lässt darauf schließen, dass es sich um Originalschwerter handelt. Aufgrund der Form des Griffes ist das lange Schwert möglicherweise in die frühe Neuzeit einzuordnen. Es kann zweihändig geführt werden. Bei dem kürzeren, schlichter gearbeiteten Schwert, das höchstwahrscheinlich älter ist und vielleicht sogar aus dem Mittelalter stammt, handelt es sich um ein Einhandschwert.
Die beiden Schwerter befinden sich im Sammlungsbestand des Museum Bünde und sind der Sammlung des ehemaligen Kreisheimatmuseums zuzuordnen. Es gibt zur Herkunft und Geschichte dieser Schwerter keine Informationen.

weitere Informationen Heiden-Spektakel im Musuem

Kontakt

Museum Bünde
Fünfhausenstraße 8 - 12
32257 Bünde
Telefon: 05223/793300
E-Mail oder Kontaktformular

Museumsleitung

Herr Strauß
Fünfhausenstraße 8-12
32257 Bünde
Telefon: 05223/793300
E-Mail oder Kontaktformular


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren