Hilfsnavigation
Museum Bünde
Seiteninhalt

01.07.2020

Museum Bünde präsentiert das Exponat des Monats Juli 2020

Aktuell zu sehen: ein Silikat-Mineral aus dem Präkambrium

Name: Labradorit – Anorthosit
Objekt: Silikat-Mineral, geschliffen und poliert
Gewicht: 15,3 kg
Herkunft: Madagaskar
Alter: Präkambrium, > 560 Millionen Jahre

1770 von dem Missionar Pater Adolf auf der Halbinsel Labrador (Name!) entdeckt. Die Vorkommen beschränken sich auf Labrador/Kanada, Finnland, Norwegen und Madagaskar.
Die Entstehung lässt sich entweder auf magmatische Gesteine (Gabbro) oder durch Druck und Hitze (metamorph) umgewandelt aus Basalt zurückführen.
Das faszinierende, überwiegend blau, violett und grün irisierende Farbspiel wird Labradoreszenz genannt und durch Interferenz und Spiegelung des Lichts an der lamellenartigen Struktur verursacht. Er ist sehr empfindlich gegenüber Wärme, Säuren und Laugen sowie weicher als Quarz und damit auch sehr kratzempfindlich.
Der Labradorit wird gerne zu Schmucksteinen und für kunstgewerblichen Objekte verarbeitet, wo er zumeist als Carbochon geschliffen und poliert wird, um den Glanz zur Geltung zu bringen.


Telefon: 05223 161-0
Telefax: 05223 161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren