Hilfsnavigation
Public Viewing im Steinmeisterpark
Seiteninhalt

Partnerstadt Leisnig

Im Jahr 1990 begründete die Stadt Bünde eine Partnerschaft mit der Stadt Leisnig in Sachsen. Die kleine Bergstadt mit ca. 9.000 Einwohnern, in landschaftlich reizvoller Lage über der Freiberger Mulde, hat eine bemerkenswerte Tradition. Auch in Leisnig wurden früher Zigarren produziert.

Die Leisniger begeistern sich ebenso wie die Bünder (Riesenzigarren im Museum) für Superlative. Einmalig ist der Leisniger Riesenstiefel der Schuhgröße 330, der Platz im Guinness-Buch der Rekorde Platz gefunden hat.

Die Burg Mildenstein und die Altstadt sind jedes Jahr im August die historische Umgebung für das Burg- und Altstadtfest. Eine gute Gelegenheit für einen Wochenendbesuch in unserer Partnerstadt. 

Urkunde der Städtepartnerschaft 1990
© Ingo Hecker 
Am 24. August 1990 unterzeichneten die Bürgermeister Heiner Stephan und Herbert Voß in Bünde die Partnerschaftsurkunde. Am 26. Oktober 1990 besiegelten in Leisnig Bürgermeister Heiner Stephan und die erste stellv. Bürgermeisterin Ursula Oevermann die Vereinbarung. Herbert Voss verstarb am 24. September. Die Unterzeichnung in Bünde war eine seiner letzten Amtshandlungen.
Aus den ersten Kontakten sind schnell persönliche Verbindungen entstanden, die sich im Laufe der Jahre zu dauerhaften Freundschaften entwickelt haben. Die Partnerschaft wird getragen von den Bürgerinnen und Bürgern in beiden Städte. Vereine, Schulen und Institutionen füllen die Verbindung mit Leben und unterschiedlichen Schwerpunkten.

Kontakt

Frau Bartetzko
Telefon: 05223/161-230
Fax: 05223/1616-230
E-Mail oder Kontaktformular

Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren