Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

07.11.2017

EWB-Kunden erhalten Selbstablesekarten - Zählerstände per Post oder im Kundenportal online übermitteln

Bünde. Die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH (EWB) führt in den kommenden Tagen wieder die jährliche Zählerablesung durch. Dafür finden die Bürger ab Samstag, 11. November, wieder eine Selbstablesekarte in ihren Briefkästen. Durch das Ausfüllen und Abschicken dieser Karte übermitteln die Verbraucher dem lokalen Versorger ihre Strom-, Gas- und Wasserverbrauchsdaten zur Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung. Achtung: Auch Haushalte, die keine Erdgaskunden der EWB sind, bekommen die Selbstablesekarten für Gas zugesandt. Als Betreiber des Gasnetzes ist die Energie- und Wasserversorgung Bünde GmbH dazu verpflichtet, einmal im Jahr sämtliche Zählerstände in ihrem Versorgungsgebiet zu ermitteln.

Alle, die eine Ablesekarte von der EWB erhalten haben, sollten diese möglichst sofort ausfüllen und bis zum 30. November zurückschicken. „Es ist ganz wichtig, dass der Rücksendetermin eingehalten wird, damit wir alle Rechnungsläufe pünktlich und kundenfreundlich abwickeln können“, sagt Thorsten Maatz, Leiter des EWB-Kundenservice. Die Portokosten werden selbstverständlich von der EWB übernommen. Eine immer beliebtere Alternative zur Postkarte ist das Internet: Eine große Zahl an Kunden nutzt inzwischen das Online-Kundenportal der EWB, um die Verbrauchsdaten zu übermitteln. Nach einer kostenlosen Registrierung unter www.ewb.aov.de können die Kunden zu jeder Tages- und Nachtzeit ihre Zählerdaten bequem übermitteln und der Gang zum nächsten Postkasten entfällt. Für weitere Informationen und Auskünfte zur Selbstablesung und zum Online-Kundenportal stehen die Mitarbeiter des EWB-Kundenservice gerne zur Verfügung, Tel.: 05223 967-112.
Von der Selbstableseaktion ausgenommen sind die Wärme-Service-Kunden der Energie- und Wasserversorgung Bünde. Diese erhalten ab Mittwoch, den 15. November, Besuch von einem EWB-Ableser, der die Zählerstände vor Ort notiert und sich selbstverständlich als Mitarbeiter des Versorgers ausweisen kann. Eigentümer von Mietshäusern oder Hausverwalter, die nicht dauerhaft in den betroffenen Haushalten anzutreffen sind, können unter 05223 967 112 einen individuellen Ablesebesuch vereinbaren.


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren