Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

29.08.2018

Mädchenmerker für das Schuljahr 2018/19 erschienen

Zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 gibt es wieder den Mädchenmerker erstellt vom Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Herford in Zusammenarbeit mit weiteren Gleichstellungsstellen in NRW.
Aber: Vielleicht das letzte Mal! Im Schuljahr 2019/2020 wird der Kalender für Mädchen nicht erscheinen, möglicherweise dann wieder im Folgeschuljahr.

Der Kalender für Mädchen ab der 8. Klasse setzt besonderes Augenmerk auf die Berufswahl von Mädchen: ein „Berufswahlfahrplan“ und Verdienstmöglichkeiten in verschiedenen Berufen auf dem Weg zum passenden Beruf sind enthalten, wie auch Tipps zu Vorstellungsgesprächen und Online-Bewerbung, Infos zum Freiwilligen Sozialen/ökologischen Jahr, zum Bundesfreiwilligendienst, zu Berufskollegs, Studienmöglichkeiten, Zeiten im Ausland, Teilzeitberufsausbildung und Berufsportraits.
Kritische Artikel informieren über Hasskommentare im Internet, K.O.-Tropfen, Zwangsheirat, pinkstinks, Rollenklischees, junge Frauen in der Politik, Alltagsrechte, geschlechtergerechte Sprache, über das Insektensterben und vieles mehr.

100 Jahre Frauenwahlrecht, Ausflugtipp Museumsschule in Hiddenhausen, die olympische Sportart Cheerleading, meinTestgelände- das Gendermagazin für Jugendliche im Netz, Exit-Spiele und das Online-Magazin Lissy-Net sind weitere Themen, die im neuen Mädchenmerker zu finden sind.
Außerdem gibt es Adressen und Hinweise zu Schutz- und Hilfeeinrichtungen im Kreis Herford für Mädchen und junge Frauen und Adressen von regionalen Jugendzentren, Beratungsstellen und Büchereien.

Der kostenlose Kalender wird vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW gefördert und Beratungsstellen und Institutionen aus dem Kreis Herford beteiligen sich an den Kosten.

In Bünde wurde der Mädchenmerker an die weiterführenden Schulen verteilt. Wer trotzdem leer ausgeht, kann sich an die Gleichstellungsstellen im Kreis Herford wenden, in Bünde an Dorit Bethke, Telefon 05223 161275 und in Kirchlengern an Heidi Wagner, Telefon 05223 757 3122. Wenige Exemplare gibt es auch im Bürgerbüro und in der Stadtbücherei Bünde und im Rathaus Kirchlengern.


Auf dem Foto: links (Dorit Bethke, Gleichstellungsbeauftragte), rechts Ellen Habermann (Auszubildende der Stadt Bünde)


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren