Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

Schöffenwahl und Jugendschöffenwahl 2018

Die nächste Schöffenwahl in allgemeinen Strafsachen und die Jugendschöffenwahl finden im Jahre 2018 für die Amtsperiode vom 01.01.2019 bis zum 31.12.2023 statt.

Interessierte Bürger und Bürgerinnen der Stadt Bünde können sich auf die Vorschlagsliste für die Wahl der Schöffen und Jugendschöffen setzen lassen.

Wie wird man Schöffin/Schöffe und Jugendschöffin/Jugendschöffe?

Persönliche Voraussetzungen
Um Schöffe werden zu können müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Hauptwohnsitz in Bünde
  • Deutsche Staatsangehörigkeit
  • Am 01.01.2019 mindestens 25 Jahre alt und auch nicht älter als 70 Jahre sein.

Erstellung der Vorschlagsliste

  • Die Auswahl der Schöffen und Jugendschöffen erfolgt über eine Vorschlagsliste.
  • Der Rat bzw. der Jugendhilfeausschuss der Stadt Bünde muss anschließend die jeweilige Vorschlagsliste mit 2/3-Mehrheit genehmigen.
  • Die Liste sollte alle Gruppen der Bevölkerung nach Geschlecht, Alter, Beruf und sozialer Stellung angemessen berücksichtigen und mindestens doppelt so viele Personen enthalten wie letztlich benötigt werden.
  • Die Jugendschöffen sollen zusätzlich erzieherisch befähigt sein und in der Jugendarbeit Erfahrung besitzen.

Wahl der Schöffinnen/Schöffen und Jugendschöffinnen/Jugendschöffen

  • Die vom Rat bzw. Jugendhilfeausschuss beschlossene Vorschlagsliste wird eine Woche lang öffentlich ausgelegt. Der Zeitpunkt der Auslegung wird vorher öffentlich bekanntgemacht. Jede/r hat das Recht, gegen eine oder mehrere Personen Einspruch einzulegen.
  • Danach wird die Liste an das Amtsgericht Bünde weitergeleitet.
  • Der Schöffenwahlausschuss wählt dort aus den Vorschlagslisten der Stadt die für das Amtsgericht Herford und das Landgericht Bielefeld notwendige Anzahl der Schöffen sowie die notwendige Anzahl der Jugendschöffen für das Jugendschöffengericht Herford und der Jugendstrafkammer beim Landgericht Bielefeld aus.
  • Diese wird so bemessen, dass jeder berufene Schöffe zu nicht mehr als 12 Sitzungen im Jahr herangezogen werden muss.
    (Eine Sitzung kann Fortsetzungstermine haben, an denen der Schöffe teilnehmen muss, da das Gericht von Anfang bis Ende in unveränderter Besetzung tagen muss.)

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann füllen Sie bitte je nach Interesse das
a) für die Schöffen beigefügte Formular aus und schicken Sie es bis zum 31.03.2018 an die Stadt Bünde
b) für die Jugendschöffen beigefügte Formular aus und schicken Sie es bis zum 20.02.2018 an die Stadt Bünde

Kontakt

Stadt Bünde -Rathaus
Bahnhofstraße 13+15
32257 Bünde
Telefon: 05223/161-0
Fax: 05223/161-351
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Hoppe
Telefon: 05223/161-256
Fax: 05223/1616-256
E-Mail oder Kontaktformular

Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren