Hilfsnavigation
Einkaufen
Seiteninhalt

Bünder Abendmarkt startet in die dritte Saison

Sieben Termine bis zum Herbst / Monatlich wechselndes Musikprogramm / Los geht’s am 11. April

Bünde. Seit seiner Premiere vor zwei Jahren ist der Bünder Abendmarkt schnell zu einem beliebten Treffpunkt avanciert. Nun startet die gesellige Einkaufs- und Genießerveranstaltung in wenigen Wochen in die dritte Saison – der erste Abendmarkt im neuen Jahr findet am 11. April von 16 bis 20 Uhr statt. Nach insgesamt 14 Terminen in zwei Saisons ist es Zeit für ein Zwischenfazit.
„Was als Experiment gestartet ist, hat sich nicht nur etabliert, sondern unsere Erwartungen bereits frühzeitig übertroffen“, gibt Ralf Grund vom Stadtmarketing ein aus Veranstaltersicht erfreuliches Resümee. Bis auf die eine oder andere verregnete Ausnahme seien alle Termine „hervorragend frequentiert“ gewesen, mit stetig steigenden Besucherzahlen. „Besonders die lockere und ungezwungene Atmosphäre mit Essen und Trinken in gemütlicher Runde unter freiem Himmel sowie die Mischung aus klassischen Wochenmarktangeboten und besonderen Spezialitäten kommt gut an.“
Die Freiluftveranstaltung im Herzen der Innenstadt ist nicht nur sukzessive größer geworden, der Abendmarkt hat sich auch nach und nach zu einer Art Genießertreff entwickelt. „Das reine Einkaufen für den heimischen Kühlschrank spielt nach wie vor eine große Rolle, allerdings nahm parallel dazu der Eventcharakter bereits im ersten Jahr kontinuierlich zu“, so Grund.

Schon im vergangenen Sommer sei aufgrund der sehr guten Resonanz klar gewesen, dass der Abendmarkt auch in eine dritte Saison gehen wird. Die Vorbereitungen dazu sind inzwischen weitestgehend abgeschlossen. „Hier und da wird noch etwas angepasst, aber im Prinzip kann es losgehen – von April bis Oktober wird jeden zweiten Donnerstag im Monat in der Zeit von 16 bis 20 Uhr der Abendmarkt auf dem Bünder Marktplatz stattfinden.“
Neben dem aus dem vergangenen Jahr bekannten Sortiment der Händler und Gastronomen, wie Fleisch- und Wurstwaren, Fisch-, Wild-, Pilz- und Käsespezialitäten sowie Weine und zubereitete Speisen, können inzwischen auch Bürsten, allerlei Kräuter, Wollprodukte, Flammkuchen, Fruchtaufstriche und Kunsthandwerkliches gekauft werden. „Wir achten auf eine ausgewogene Mischung“, betont Marktmeisterin Silke Nordsiek und ergänzt, dass man den gemütlichen Charakter des Abendmarktes bewahren wolle. „Je nach Platzbedarf und Angebot der jeweiligen Händler liegt das Maximum bei 20 bis 25 Marktbeschickern“, so Nordsiek.
Wie viele es am Eröffnungstag dann genau sein werden, steht noch nicht fest. Es werden aber wahrscheinlich etwas mehr als 20 Händler, Gastronomen und Dienstleister – auch der eine oder andere Neuling wird mit dabei sein – ihre Wagen und Stände in Rondellform auf dem Bünder Marktplatz am 11. April 2019 positionieren. Das sorgt zum einen für die gemütliche Piazza-Atmosphäre und zum anderen in der Mitte für ausreichend Platz für Tische, Bänke und Sonnenschirme. „Aufgrund der großen Nachfrage stehen den Besuchern inzwischen mehr als 150 Sitzplätze zur Verfügung“, so Grund. Darüber hinaus würden die Marktbeschicker weitere Stehtische aufstellen. Für die musikalische Unterhaltung wird der aus Dublin stammende Sänger und Gitarrist Mark Bennett mit einer Mischung aus Folk-, Pop- und Rockstücken sorgen.


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren