Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

Bürgerbüro

Dienstleistungen im Bürgerbüro

Tipps:

Terminbuchung onlineNutzen Sie die Online-Terminbuchung des Bürgerbüros.
Das Symbol informiert über die Möglichkeit der Online-Terminbuchung. Für alle anderen Dienstleistungen können Sie gerne über den Kontakt/Ansprechpartner telefonisch einen Termin vereinbaren.

Online DiensteDienstleistungen mit diesem Symbol können Sie auch online erledigen.

   

Beglaubigungen

Beglaubigungen von Schriftstücken

Kopien oder Abschriften von Schriftstücken dürfen beglaubigt werden, wenn:

  • das Original von einer Behörde ausgestellt wurde oder
  • die beglaubigte Kopie bei einer Behörde vorgelegt werden muss.

Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich bitte an einen Notar.

Eine Kopie darf nicht beglaubigt werden, wenn der ursprüngliche Zusammenhang eines Schriftstückes, das aus mehreren Blättern besteht, nicht erkennbar ist oder es sich beim Original um eine deutsche Personenstandsurkunde (z.B. Geburtsurkunde) handelt.

Personenstandsurkunden/Geburtsurkunden: Hierbei handelt es sich um beglaubigte Abschriften. Eine solche Abschrift können Sie nur bei dem Standesamt anfordern, dass sie ausgestellt hat.

Beglaubigungen von Unterschriften

Auch Unterschriften werden nur beglaubigt, wenn das unterschriebene Schriftstück einer Behörde vorgelegt werden soll.
Dies gilt nicht für Unterschriften ohne zugehörigen Text oder solche, die der öffentlichen Beglaubigung bedürfen (nach § 129 BGB).
Eine Unterschrift darf nur dann beglaubigt werden, wenn Sie sie in Gegenwart  des Sachbearbeiters leisten.

... weitere Informationen

Terminbuchung onlineIm Bürgerbüro besteht die Möglichkeit der Online-Terminvergabe.
Hier finden Sie eine Übersicht über freie Termine und Uhrzeiten, die gebucht werden können. Mit der ausgedruckten Terminbestätigung kommen Sie bitte dann ein paar Minuten vor dem Termin ins Bürgerbüro.
   

Elterngeldanträge (Ausgabe)

Ausgabe von Elterngeldanträge
... weitere Informationen
   

Fahrzeugscheine (Adressänderung)

Adressänderung auf Fahrzeugscheinen nach Umzug innerhalb des Kreises Herford
   

Fischereischein

Ein Fischereischein ist Voraussetzung, um angeln zu dürfen. Er wird Personen erteilt, die die Fischerprüfung erfolgreich abgelegt haben. Die Fischerprüfung wird vor der unteren Fischereibehörde (Kreis Herford) abgelegt. Voraussetzungen, um für die Prüfung zugelassen zu werden: Mindestalter 13 Jahre, Wohnort im Gebiet des Kreises Herford und Antragstellung spätestens 1 Monat vor der Prüfung.

Die Termine für die Fischereiprüfung (Frühjahr und Herbst) werden jeweils Anfang des Jahres öffentlich bekannt gegeben.

... weitere Informationen
   

Führerscheinanträge

  • Annahme und Weiterleitung
  • EU-Kartenführerschein
... mehr Informationen
   

Führungszeugnis

Beantragung
(Bei Ihrer Meldebehörde können Sie Ihr Führungszeugnis nur persönlich beantragen, zur Legitimation bringen Sie bitten Ihren Personalausweis mit.)
Oder Sie beantragen das Führungszeugnis online www.fuehrungszeugnis.bund.de. Voraussetzungen für den Online-Antrag sind der neue elektronische Personalausweis oder ein elektronischer Aufenthaltstitel, der jeweils für die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein muss, ein passendes Kartenlesegerät sowie die AusweisApp ab der Version 1.13. Die AusweisApp kann bei der Bundesdruckerei heruntergeladen werden. Das Bundesamt für Justiz hat einen Flyer zur Vorgehensweise bereitgestellt, wie Führungszeugnisse und Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister online beantragt werden können.

Online DiensteDiese Dienstleistung können Sie online erledigen.

   

Fundbüro, Fundsachen

...mehr Informationen

Online DiensteDiese Dienstleistung können Sie online erledigen.
   

Gewerbe abmelden, Gewerbe ummelden

   

Gewerbe anmelden

   

Hund anmelden, Hund abmelden, Ersatzhundesteuermarke

   

Kindergeldanträge (Ausgabe)

Ausgabe von Kondergeldanträgen
... weitere Informationen
   

Kinderreisepass

Der Kinderausweis wurde ab dem 01.01.2006 durch den Kinderreisepass ersetzt.
Ein Kinderreisepass kann direkt ausgestellt werden. Die Erstausstellung erfolgt für 6 Jahre. Die ausgestellten Kinderreisepässe können vor Ablauf bis zum 12. Lebensjahr verlängert werden.

Bei der Beantragung ist die Anwesenheit des Kindes erforderlich!
Der vor dem 01.11.2007 bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres erstmals ausgestellte oder verlängerte Kinderreisepass behält grundsätzlich seine eingetragene Gültigkeit (Aktualiserung durch ein neues Lichtbild oder Änderung des Wohnortes sind möglich).
Der Kindereisepass ist ab dem 10. Lebensjahr eigenhändig vom Kind zu unterschreiben.
Zur Ausstellung sind die Unterschriften der Sorgeberechtigten erforderlich. 

Kindereinträge im Reisepass der Eltern berechtigen ab dem 26.06.2012 nicht mehr zum Grenzübertritt für Kinder.
Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.
Bei geplanten Auslandsreisen ist es deshalb erforderlich rechtzeitig für das Kind ein eigenes Reisedokument ausstellen zu lassen. Hintergrund ist das in der EU-Passverordnung aus Sicherheitsgründen verankerte Prinzip „eine Person - ein Pass“, das EU-weit bis zum 26.06.2012 umzusetzen ist. Dies gilt auch für Reisen innerhalb der europäischen Union bzw. für den sog. „Schengen-Raum“. Auch wenn in diesem Gebiet die Grenzkontrollen ausgesetzt sind, entbindet dies die Reisenden nicht von der Pflicht ein gültiges Dokument mitzuführen! 

... weitere Informationen

   

Meldeangelegenheiten

   

Melderegisterauskunft

Melde- oder Archivauskünfte können nur persönlich oder schriftlich beantragt werden. Eine Auskunft ist nur möglich, wenn mindestens drei Identifizierungsmerkmale der gesuchten Person vorliegen.

... weitere Informationen

   

Müllsäcke grau (Verkauf)

Sollte Ihr Abfallbehälter für Restmüll einmal nicht ausreichen, können Sie zusätzlich einen 70-Liter-Sack erwerben.
Die Kosten betragen pro Stück 3,95 €.

   

Personalausweis

Ab dem 16. Lebensjahr muss jeder Deutsche im Besitz eines gültigen Ausweispapieres sein. Für den Aufenthalt in Deutschland und im europäischen Ausland genügt ein Personalausweis.

... weitere Informationen
   

Reisepass

Einige Länder außerhalb der EU verlangen bei der Einreise einen gültigen Reisepass, der zwei bis drei Monate vor Reiseantritt beantragt werden sollte. Bis zum 24. Lebensjahr beträgt die Gültigkeit 6 Jahre, danach 10 Jahre.
Jugendliche unter 18 Jahren benötigen die Unterschriften der Sorgeberechtigten.
Der Reisepass kann nur persönlich beantragt werden


... weitere Informationen
   

Rundfunkgebührenpflicht (Anträge für die Befreiung)

Ausgabe der Anträge für die Befreiung von der Rundfunkgebührenpflicht
... weitere Informationen
   

Schwerbehindertenausweis (Verlängerung)

Verlängerung der Gültigkeitsdauer
   

Sperrgutmarken (Verkauf)

Verkauf von Sperrgutmarken
... weitere Informationen
   

Schwerbehindertenausweis (Verlängerung)

Verwarnungsgeld (Knöllchen) bezahlen innerhalb der Woche nach Ausstellung
   

Weser-Werre-Ticket (Sozialticket)

Das Sozial-Ticket gilt in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke
Ab dem 1.August 2016 gilt in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke das Sozialticket. Das WeserWerreTicket ist eine Monatskarte, kostet 35 Euro und gilt im gesamten Nahverkehrsraum der beiden Kreise. In Bünde erhält der Berechtigtenkreis die für den Erwerb des WeserWerrreTickets notwendige Kundenkarte im Bürgerbüro, das Ticket selbst dann direkt beim Busfahrer. 

  • Geltungsbereich:
    • Kreise Herford und Minden Lübbecke
  • Preis:
    • 35 Euro pro Monat für Berechtigte
  • Berechtigtennachweis
    • Die Kundenkarte, die zum Erwerb des WeserWerreTickets berechtigt, stellt in Bünde das Bürgerbüro aus.
  • Berechtigt sind
    • Personen, die folgende Leistungen erhalten:
      Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder laufenden Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz.
      Das Bürgerbüro prüft die entsprechenden Bescheide und stellt dann die Kundenkarte aus, die zum Erwerb des Tickets berechtigt.
  • Ausgabe des Tickes
    • Das WeserWerreTicket ist wie andere Fahrkarten beim Busfahrer erhältlich.

Die Kundenkarte allein ist kein Fahrticket.
Die Kundenkarte gilt je nach Leistungsbescheid, längstens aber 6 Monate. Die Kundenkarte allein ist kein gültiger Fahrausweis! Das WeserWerreTicket ist nur gültig mit darauf eingetragener Kundenkarten-Nr. und in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Die Kundenkarte ist vom Inhaber eigenhändig zu unterschreiben. Die Kundenkarte berechtigt bis zu ihrem Ablaufdatum zum Erwerb des WeserWerreTickets.

Informationsflyer in deutscher, englischer und französischer Sprache
Erläuterung "Für alle, die mit dem Geld rechnen müssen": Berechtigt sind Personen, die folgende Leistungen erhalten und einen Bescheid darüber besitzen:
Personen, die folgende Leistungen erhalten:
Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder laufenden Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz.
Das Bürgerbüro prüft die entsprechenden Bescheide und stellt dann die Kundenkarte aus, die zum Erwerb des Tickets berechtigt.
...zum Flyer

   

Wittekindpass

   

Wohnsitz anmelden



Kontakt

Stadt Bünde -Bürgerbüro-
Bahnhofstraße 15
32257 Bünde
Telefon: 05223/ 161-214
Telefon: 05223/ 161-215
Telefon: 05223/ 161-216
Telefon: 05223/ 161-217
Telefon: 05223/ 161-218
Telefon: 05223/ 161-219
Telefon: 05223/ 161-433
Fax: 05223/ 161-352
E-Mail oder Kontaktformular

Terminbuchung Bürgerbüro

Terminbuchung online Bürgerbüro

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag:
08:00-12:30 Uhr und
14:00-16:00 Uhr
Dienstag:
08:00-12:30 Uhr und
14:00-16:00 Uhr
Mittwoch:
08:00-12:30 Uhr
Donnerstag: 
08:00-12:30 Uhr und
14:00-18:00 Uhr
Freitag: 
08:00-12:30 Uhr


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren