Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

19.01.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht

– für die Gleichstellungsstellen des Kreises Herford ein Einlass mit einer Filmreihe auf die Kämpfe und Erfolge mutiger Frauen zurückzublicken.

Diesen Frauen, ihrem Mut und ihrem Engagement haben wir viel zu verdanken. So haben sie für das Wahlrecht solange gekämpft, bis 1918 das Reichswahlrecht in Kraft trat. 82 % der Frauen nutzen ihr aktives Wahlrecht. Von den 423 Abgeordneten waren 37 (=9,6%) Frauen. Kein hoher Anteil? Trotzdem wurde dieser Prozentsatz in den Bundestagen von 1949-1980 nicht wieder erreicht. Erst 1983 betrug der Frauenanteil im deutschen Bundestag erneut 9,8 % und erst seit 1998 haben Frauen einen konstanten Anteil von 30 %. Im 2017 gewählten Bundestag ist nicht einmal jede dritte Abgeordnete weiblich (Frauenanteil = 30,7 %).

Und im Rat der Stadt Bünde 2018? Es gibt 44 Ratspersonen und ein Bürgermeister, davon 10 Ratsfrauen und damit ein Frauenanteil von nur 22,2 %. Es gibt noch viel zu tun!

100 Jahre Frauenwahlrecht sind für die Gleichstellungsstellen im Kreis Anlass, mit einer Filmreihe auf die Kämpfe und Erfolge mutiger Frauen zurückzublicken. In insgesamt acht Dokumentationen und Spielfilmen werden beeindruckende Frauen porträtiert und verschiedene Etappen im Kampf um Freiheit, Emanzipation und Gleichberechtigung dargestellt.

Dokument anzeigen: 100 Jahre Frauenwahlrecht - Filmreihe
Die PDF-Datei enthält das Programm der Filmreihe 100 Jahre Frauenwahlrecht.

PDF, 701 kB
Den Auftakt bildet am Sonntag, 21. Januar, 11 Uhr, die Film-Matinee im Zentral-Theater in Spenge an der Poststraße 29. Gezeigt wird der Film »Rosa Luxemburg« mit Barbara Sukova in der Hauptrolle, für die die Schauspielerin mit der Goldenen Palme ausgezeichnet worden ist. In dem Streifen erzählt Margarethe von Trotta die bewegte Lebensgeschichte der kämpferischen Sozialistin.


In Bünde wird am Mittwoch 21. März 2018, 20 Uhr im Universum Bünde, Hauptstraße 9 „Die göttliche Ordnung“ gezeigt. Der Spielfilm der Filmregisseurin Petra Volpe handelt von den mühsamen Kämpfen von Schweizer Frauen um das Wahlrecht, denn: bis in die frühen 70er Jahre waren die Frauen in der Schweiz vom Wahlrecht ausgeschlossen – in einigen Kantonen sogar bis zum Jahr 1990.

Ebenfalls im Universum Bünde läuft in dieser Filmreihe am Mittwoch, 5. September 2018, 20 Uhr der Film „Sternstunde ihres Lebens“, der den Einsatz von Elisabeth Selbert Iris Berben) für die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundrecht der Bundesrepublik Deutschland zum Inhalt hat.

Weitere Filme im Kreis Herford in dieser Filmreihe sind:

„Battle of Sexes- gegen jede Regel“ am Mittwoch, 28.2.2018, 20.00 Uhr im Capital Herford, Elisabethstraße 1A, Herford

„Suffragetten-Taten statt Worte“ am Sonntag 15,.April 2018, 11.00 Uhr in den Else- Lichtspielen Bruchmühlen, Meller Straße 16 in Rödinghausen.

„HiddenFigures- Unerkannte Heldinnen“ am Samstag, 9. Juni 2018, ca. 22:15 Uhr im Sommernachtskino, Stammtisch Barmeierplatz, Königin-Mathilde-Platz in Enger.

„The Power of Women“ am Samstag, 10. November, Sonntag, 11. November und Montag, 12. November 2018, jeweils 20 Uhr im Kommunalen Kino Lichtblick, Lübbecker Straße 69 in Kirchlengern.

„Warum die Frauen Berge besteigen sollten“ am Dienstag, 11. Dezember 2018, 17:30 Uhr in der Werretalhalle Löhne,. Alte Bünder Straße 14 in Löhne.

Der Eintritt für alle Filme und Dokumentationen beträgt 5 Euro.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bünde

Gleichstelllungsbeauftragte

Telefon: 05223/161-275
Telefax: 05223/1616-266
E-Mail schreiben
Raum: 212
Nachricht schreiben
Adresse exportieren

Kontakt

Frau Bethke
Telefon: 05223/161-275
Fax: 05223/1616-266
E-Mail oder Kontaktformular

Berufsrückkehr für Frauen


Zurück in den Beruf (5 MB)

Fit für den Wiedereinstieg in den Beruf
Orientierungskurse

Bildungscheck (Flyer als PDF, 4 MB)

deutsch 

englisch

polnisch

russisch

türkisch


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren