Hilfsnavigation
Rathaus
Seiteninhalt

Das Sozial-Ticket gilt in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke
Ab dem 1.August 2016 gilt in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke das Sozialticket. Das WeserWerreTicket ist eine Monatskarte, kostet 35 Euro und gilt im gesamten Nahverkehrsraum der beiden Kreise. In Bünde erhält der Berechtigtenkreis die für den Erwerb des WeserWerrreTickets notwendige Kundenkarte im Bürgerbüro, das Ticket selbst dann direkt beim Busfahrer. 

  • Geltungsbereich:
    • Kreise Herford und Minden Lübbecke
  • Preis:
    • 35 Euro pro Monat für Berechtigte
  • Berechtigtennachweis
    • Die Kundenkarte, die zum Erwerb des WeserWerreTickets berechtigt, stellt in Bünde das Bürgerbüro aus.
  • Berechtigt sind
    • Personen, die folgende Leistungen erhalten:
      Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder laufenden Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz.
      Das Bürgerbüro prüft die entsprechenden Bescheide und stellt dann die Kundenkarte aus, die zum Erwerb des Tickets berechtigt.
  • Ausgabe des Tickes
    • Das WeserWerreTicket ist wie andere Fahrkarten beim Busfahrer erhältlich.

Die Kundenkarte allein ist kein Fahrticket.
Die Kundenkarte gilt je nach Leistungsbescheid, längstens aber 6 Monate. Die Kundenkarte allein ist kein gültiger Fahrausweis! Das WeserWerreTicket ist nur gültig mit darauf eingetragener Kundenkarten-Nr. und in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Die Kundenkarte ist vom Inhaber eigenhändig zu unterschreiben. Die Kundenkarte berechtigt bis zu ihrem Ablaufdatum zum Erwerb des WeserWerreTickets.

Informationsflyer in deutscher, englischer und französischer Sprache
Erläuterung "Für alle, die mit dem Geld rechnen müssen": Berechtigt sind Personen, die folgende Leistungen erhalten und einen Bescheid darüber besitzen:
Personen, die folgende Leistungen erhalten:
Grundsicherung, Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder laufenden Leistungen der Kriegsopferfürsorge nach dem Bundesversorgungsgesetz sowie Empfänger von Wohngeld ab 01.08.2018.
Das Bürgerbüro prüft die entsprechenden Bescheide und stellt dann die Kundenkarte aus, die zum Erwerb des Tickets berechtigt.

Kontakt

Frau Bethke
Telefon: 05223/161-275
Fax: 05223/1616-266
E-Mail oder Kontaktformular

Berufsrückkehr für Frauen


Zurück in den Beruf (5 MB)

Fit für den Wiedereinstieg in den Beruf
Orientierungskurse

Bildungscheck (Flyer als PDF, 4 MB)

deutsch 

englisch

polnisch

russisch

türkisch


Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren