Hilfsnavigation
Bildung
Seiteninhalt

Schülerbeförderung

Elternanteil an den Beförderungskosten

Die Schülerfahrkostenverordnung regelt grundsätzlich die Bedingungen für die Übernahme der Schülerbeförderungskosten durch den Schulträger.

Schülerfahrkosten sind die notwendigen Kosten für die Beförderung von Schülerinnen und Schülern.
Fahrkosten entstehen notwendig, wenn der Schulweg in der einfachen Entfernung für die Schülerin oder den Schüler
der Primarstufe mehr als 2 km,
der Sekundarstufe I mehr als 3,5 km und
der Sekundarstufe II mehr als 5 km beträgt.
Gleiches gilt für Schülerinnen und Schüler der entsprechenden Klassen der Förderschulen.
Schulweg im Sinne der Verordnung ist der kürzeste Weg (Fußweg) zwischen der Wohnung der Schülerin oder des Schülers und der nächstgelegenen Schule oder dem Unterrichtsort.

Die Stadt Bünde als Schulträger der besuchten Schule übernimmt die notwendigen Schülerfahrkosten auf Antrag unabhängig vom Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt der Schülerin oder des Schülers (Schulträgerprinzip).

Die Stadt Bünde erhebt von den Eltern unter bestimmten Vorraussetzungen einen Eigenanteil an den Schülerbeförderungskosten für ihre Kinder.

Dazu wurden alle Einstiegshaltestellen der Schülerinnen und Schüler, die einen Beförderungsanspruch nach der Schülerfahrkostenverordnung NRW haben, hinsichtlich ihres Gesamtangebots in Kategorien eingeteilt.
Diesen Kategorien werden Elternbeiträge zugeordnet, welche den verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des ÖPNV über den Schulweg hinaus entsprechen:

Kategorie A: Das ÖPNV-Angebot geht weit über die reine Nutzung zum Schulweg hinaus. Ein entscheidendes Kriterium ist ein Angebot an Samstagen oder ggfl. auch Sonntagen, oder die Möglichkeit auch eine Bahnverbindung zu nutzen.
Festzusetzender Elternbeitrag: 10,-- € für das erste und 5,-- € für das zweite minderjährige Kind, kein Elternbeitrag für das dritte und jedes weitere minderjährige Kind. Für volljährige Kinder der Familie wird der volle Eigenanteil erhoben.

Kategorie B: Das ÖPNV-Angebot geht über die reine Nutzung zum Schulweg hinaus, ist jedoch in zeitlicher und räumlicher Hinsicht deutlich eingeschränkt.
Festzusetzender Elternbeitrag: 8,-- € für erste und 4,-- € für das zweite minderjährige Kind, kein Elternbeitrag für das dritte und jedes weitere minderjährige Kind. Für volljährige Kinder der Familie wird der volle Eigenanteil erhoben.

Kategorie C: Das ÖPNV-Angebot beschränkt sich ausschließlich auf die Nutzung zum Schulweg. Es liegt kein darüber hinaus gehendes Angebot vor.
Kein Elternbeitrag.

Kontakt

Stadtbusbüro
Museumsplatz 9
32257 Bünde
Telefon: 05223/188122
Fax: 05223/184978
E-Mail oder Kontaktformular

Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren