Hilfsnavigation
Steinmeisterpark im Frühling
Seiteninhalt

Integration



   

Integrationskonzept der Stadt Bünde

Dokument anzeigen: Integrationskonzept der Stadt Bünde
Die PDF-Datei enthält das Integrationsonzept der Stadt Bünde.

PDF, 1019 kB ReadSpeaker
   

Integrationskarte

   

Ankommen in Bünde

   

Ankommen in Bünde: neue Informationsbroschüre erleichtert Integration

Oft sind es erste Ansprechpartner, die helfen können, um sich zurechtzufinden. Annette Ortmann vom Jugendamt und Mohamed Selim Khalil vom Sozialamt, beide von der Stadt Bünde, sind zwei solche, die sich für die Belange von Zugewanderten einsetzen. Die beiden Sozialarbeiter geben dabei gerne „Hilfe zur Selbsthilfe“: „Wir helfen neu angekommenen Menschen, sich zu orientieren und die für sie nötigen Ansprechpartner zu finden.“ Hier kommt auch die aktuelle Informationsbroschüre ins Spiel, die einen umfassenden Überblick über die Einrichtungen und Angebote aus den verschiedensten Lebensbereichen wie Weiterbildung und Sprachförderung, Familie und Kinder, Arbeit und Ausbildung oder Sport und Kultur bietet. Beim Inhalt wurde großer Wert darauf gelegt, alle nötigen Kontaktdaten aufzuzeigen. „Wir möchten das Gefühl geben, dass wir für jede und jeden da sind“, bekräftigt Khalil.
„Ankommen in Bünde – erste Schritte zur Integration“ ist eine überarbeitete Broschüre, die den langjährigen „Integrationswegweiser“ ablöst. „In letzter Zeit sind sehr viele Menschen aus Osteuropa sowie viele Familienmitglieder von anerkannten Flüchtlingen zu uns gekommen. Familien mit schulpflichtigen Kindern werden durch die Schule sofort in das System integriert, die mit kleineren Kindern hängen quasi in der Luft“, so Ortmann. Die neue Broschüre ist genau auf diese Menschen zugeschnitten und hilft ihnen, sich in das soziale Netzwerk einzufügen.
Finanziert wurde die Informationsbroschüre zu 100 Prozent mit Mitteln aus dem Förderprojekt „KOMM AN-NRW“. Demnächst wird sie in weiteren Sprachen erscheinen. „Wir arbeiten gerade an einer türkischen, bulgarischen, rumänischen und englischen Version, um damit einen noch größeren Personenkreis anzusprechen“, so die Stadtmitarbeiter.
Erhältlich ist die Broschüre „Ankommen in Bünde – Erste Schritte zur Integration“ im Bürgerbüro der Stadt Bünde, den Stadtteilbüros in Bünde-Mitte und Hunnebrock, beim Kreis Herford sowie in vielen weiteren öffentlichen Einrichtungen. Auch online kann sie unter www.buende.de/integration abgerufen werden.

Dokument anzeigen: Ankommen in Bünde
Die PDF-Datei enthält erste Schritte zur Integration.

PDF, 1,1 MB ReadSpeaker



Kontakt

Stadt Bünde -Sozialamt
Bahnhofstraße 13+15
32257 Bünde
Herr Bohnhorst
Telefon: 05223 161-398
Fax: 05223 1616-398
E-Mail oder Kontaktformular
Frau Damm (Teamleitung)
Telefon: 05223 161-412
Fax: 05223 1616-412
E-Mail oder Kontaktformular
Herr Khalil
Telefon: 05223 161-478
E-Mail oder Kontaktformular
Migrationssozialarbeit
Stadt Bünde -Jugendamt
Bahnhofstraße 3
32257 Bünde
Frau Ortmann
Telefon: 05223 161-472
E-Mail oder Kontaktformular

Telefon: 05223 161-0
Telefax: 05223 161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren