Hilfsnavigation
Steinmeisterpark im Frühling
Seiteninhalt

Dienstleistungen Behinderung

A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Immissionsschutzrechtliche Anzeige- und Genehmigungsverfahren beantragen

Beschreibung

Wann ist eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung erforderlich?

Bei Bauvorhaben im gewerblichen Bereich, die eine besondere Umweltrelevanz haben, kann ein Genehmigungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) notwendig werden. Ob für Ihren Betrieb eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung zu beantragen ist, ist unter anderem abhängig von dem Produktionsverfahren, den verwendeten Einsatzstoffen oder der Produktionskapazität Ihrer geplanten Anlage.

Welche Anlagen fallen unter das Immissionschutzrecht?

Genehmigungspflichtig nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz sind zum Beispiel Windenergieanlagen ab einer Höhe von 50 Metern, Blockheizkraftwerke (BHKW) mit einer Feuerungswärmeleistung ab einem Megawatt oder Tierhaltungsanlagen ab 1.500 Mastschweinen. Alle Anlagen, für deren Errichtung und Betrieb eine Genehmigung nach dem BImSchG benötigt wird, sind in der Anlage 1 der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) abschließend aufgeführt.

Im Unterschied zur Baugenehmigung umfasst eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung alle für die Errichtung und den Betrieb erforderlichen Genehmigungen, also unter anderem auch bauordnungs- und bauplanungsrechtliche.

Weitere Informationen:

Weitere Informationen zu den immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren finden Sie im Bereich Immissionsschutz unter: “BImSchG-Genehmigung (§4, §16) bei Neubau oder Änderung einer Anlage beantragen“.

Wenn Sie bereits eine immissionsschutzrechtliche Genehmigung für Ihren Betrieb haben und von dem geplanten Vorhaben keine wesentlichen Umweltbelange betroffen sind, ist ggf. neben einer Baugenehmigung eine Anzeige nach § 15 BImSchG ausreichend. Näheres dazu ist im Bereich Immissionsschutz unter: “Anzeige (§15 BImSchG) für die Änderung einer Anlage einreichen“ erläutert.

Unterlagen/Nachweise

Die Bezirksregierung Detmold hat im Internet Formblätter für das Genehmigungsverfahren zur Verfügung gestellt.
Gerne können Sie mit uns im Vorfeld des Genehmigungsverfahrens Kontakt aufnehmen, um den Umfang der notwendigen Antragsunterlagen abzustimmen.

Rechtsgrundlagen

Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Kosten/Gebühren

Die Genehmigungsgebühr errechnet sich entsprechend der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung auf Grundlage der Gesamtkosten der Anlage.

Kontakt

Jowanka Cremer
Genehmigungsverfahren und Umweltinspektionen für Enger, Hiddenhausen und Rödinghausen
Telefon: 05221 13-2245
Telefax: 05221 13-172245
E-Mail schreiben
Ulrich Rehage
Genehmigungsverfahren und Umweltinspektionen für Herford, Spenge und Vlotho
Telefon: 05221 13-2220
Telefax: 05221 13-172220
E-Mail schreiben
Michael Specht
Genehmigungsverfahren und Umweltinspektionen für Bünde, Löhne und Kirchlengern
Telefon: 05221 13-2219
Telefax: 05221 13-172219
E-Mail schreiben
Martina Grabarczyk
Bauaufsicht Verwaltung, Bauvoranfragen und Abgeschlossenheiten für Vlotho
Telefon: 05221 13-2411
Telefax: 05221 13-2499
E-Mail schreiben
Jörg Wegner
Bauaufsicht Verwaltung, Bauvoranfragen und Abgeschlossenheiten für Hiddenhausen und Rödinghausen
Telefon: 05221 13-2431
Telefax: 05221 13-2499
E-Mail schreiben

Telefon: 05223/161-0
Telefax: 05223/161-351
E-Mail schreiben
Nachricht schreiben
Adresse exportieren