Hilfsnavigation
Steinmeisterpark im Frühling
Seiteninhalt

Dienstleistungen Handikap

A B CD E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ Alle

Hausunterricht erhalten und geben

Beschreibung

Kranke Schülerinnen und Schüler sowie Schülerinnen im Mutterschutz vor und nach der Geburt eines Kindes erhalten Hausunterricht.

Kranke Schülerinnen und Schüler erhalten Hausunterricht, wenn sie die Schule wegen Erkrankung über folgenden Zeitraum nicht besuchen können:

  • voraussichtlich länger als 6 Wochen oder
  • langfristig und regelmäßig mindestens an einem Tag in der Woche

Verfahrensweise für Eltern und volljährige Kinder

  1. Sie lassen die voraussichtliche Dauer der Krankheit oder den voraussichtlichen Geburtstermin eines Kindes ärztlich bescheinigen.
  2. Sie beantragen den Hausunterricht bei der Schule oder die Schule beantragt den Hausunterricht selbst.
  3. Die Schule leitet den Antrag und das Gutachten an das Schulamt weiter.
  4. Das Schulamt entscheidet über den Antrag.

Hausunterricht wird bis zu 10 Stunden in der Woche je nach Schulstufe unterrichtet.

Unterlagen/Nachweise

  • Ärztliche Bescheinigung
  • Antrag der Eltern auf Hausunterricht

    Rechtsgrundlagen

    • Schulgesetz (SchulG)
    • Ausbildungsordnung sonderpädagogische Förderung (AO-SF)

    Kontakt

    Jens Lucke
    Personalangelegenheiten Grundschulen, Sonderpädagogischer Unterstützungsbedarf H-Z
    Telefon: 05221 13-1470
    Telefax: 05221 13-171470
    E-Mail schreiben
    Maximilian Kuntze
    Schulaufsicht Förderschulen
    Telefon: 05221 13-1464
    Telefax: 05221 13-171464
    E-Mail schreiben

    Servicezeiten 

    Schule, Kultur und Sport
    Dienstag, Mittwoch, Freitag:

    08:30 bis 12:00 Uhr
    Donnerstag:
    08:30 bis 12:00 Uhr
    14:00 bis 16:00 Uhr

    Telefon: 05223/161-0
    Telefax: 05223/161-351
    E-Mail schreiben
    Nachricht schreiben
    Adresse exportieren