Seiteninhalt





Deutsch-Finnische Gesellschaft ehrt Stadt Bünde für 40 Jahre Mitgliedschaft | 07. 04. 2017


Das Bild zeigt Jürgen Schimmel, 1. Vorsitzender DFG Bünde e.V., und Bürgermeister Wolfgang Koch. Jürgen Schimmel überreicht Urkunde an Bürgermeister Wolfgang Koch

Die Stadt Bünde kann auf 40 Jahre Mitgliedschaft in der Deutsch-Finnischen Gesellschaft zurückblicken. Aus diesem Anlass überreichte Jürgen Schimmel, 1. Vorsitzender DFG Bünde e.V., jetzt im Bünder Rathaus eine Urkunde an Bürgermeister Wolfgang Koch. Das Stadtoberhaupt bedankte sich herzlich für diese Anerkennung und die gute Zusammenarbeit über vier Jahrzehnte.

Die Deutsch-Finnische Gesellschaft e.V. (DFG) bietet u.a. vielfältige Informationen über Finnland. Sie bringt finnische Kultur nach Deutschland, sie fördert kommunale Partnerschaften und vermittelt Schulpartnerschaften. Der Schüler- und Jugendaustausch gehört ebenso zu den Aufgaben wie die Bereitstellung aktueller Informationen über Finnland als Reiseland. Die 15 Landes- und 72 Bezirksvereine garantieren eine fast flächendeckende Präsenz in Deutschland.
Die DFG wurde im Jahr 1952 in München von einer kleinen Gruppe von Finnland-Freunden gegründet. Heute ist die DFG mit ihren über 10.000 Mitgliedern eine der größten deutsch-ausländischen Freundschaftsgesellschaften.

Im Laufe des Aufbaus der Städtepartnerschaft zwischen Jakobstad/Pietarsaari und Bünde hat sich die Stadt Bünde der DFG angeschlossen. Die Verbindung hat sich gut bewährt. Im Jahr 2018 besteht die Partnerschaft der Städte bereits 50 Jahre. Es ist Usus, dass die Feierlichkeiten zu den jeweiligen Jubiläen im Fünfjahresrhythmus und im Wechsel in den Partnerstädten stattfinden. Bünder/innen und Gäste aus Finnland haben den 45. Geburtstag der Städtepartnerschaft gemeinsam in Bünde gefeiert.